Jungbrunnen Radon

Bad Zell besitzt als natürliches Heilvorkommen vier Radonquellen, welche zu den besten Naturheilmitteln Europas zählen. Das Radonwasser – dieses heilende Geschenk der Natur und Ursprung des Lebensquells ist unser Heilwasser und belebendes Element, das sowohl therapeutisch, als auch präventiv genutzt werden kann.

Das in unserem Wasser natürlich vorkommende Radon hilft:

  • bei rheumatischen Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates, wie Morbus Bechterew, rheumatoider Arthritis
  • bei chronischen, degenerativen Veränderungen der Gelenke
  • bei Muskel- und Sehnenreizungen
  • bei Hauterkrankungen, wie Schuppenflechte und Neurodermitis
  • bei Erkrankungen der Atemwege, wie Asthma bronchiale oder chronischer Bronchitis

Wie wird Radon im Radon-Heilbad vom Körper aufgenommen?
Bei Wannenbädern im radonhaltigen Wasser gelangt das Edelgas über unsere Haut und Lungen in den Körper.
Radon stärkt unsere Immunkraft, indem es die Reparaturmechanismen der Zellen verbessert und erneuert. Das erklärt die vitalisierende und stabilisierende Wirkung und volkstümliche Bezeichnung „Jungbrunnen“ für unser Radonheilbad!